5 Gründe Warum zu Wählen WAV über MP3 und WMA

Eine Reihe fortschrittlicher Technologien auf dem Gebiet der Tontechnik hat im Laufe der Jahre zu einigen der wichtigsten Durchbrüche geführt. Das konsequente Streben nach Befriedigung der zeitgenössischen Notwendigkeit der Musikwelt hat zu vielen Klangformaten geführt. Die unter den Hörern und Musikern am häufigsten verwendeten und beliebtesten Dateiformate sind .mp3, .wav und .wma. Ich werde erklären, warum WAV gegenüber MP3 und WMA gewählt wird und warum WAV besser ist als MP3 und WMA.

Versuchen wir zunächst, die Grundlagen dieser Dateiformate zu verstehen. Die drei gehören zu den bekanntesten Dateiformaten. Sie wurden von Millionen von Menschen weit verbreitet, um Musik aufzunehmen und zu hören, Musik online hochzuladen und Ihre Lieblingsmusik herunterzuladen. Ein normaler Mensch bemerkt möglicherweise nicht einmal den Unterschied in der Musik, während er die Dateien abspielt. Tatsächlich gibt es jedoch einen großen Unterschied.

Was ist eine WAV-Datei und wann werden WAV-Dateien verwendet?

WAV steht für Waveform Audio File Format. Diese Dateien sind unkomprimierte und verlustfreie Audiodateien.

Sie sollten die verwenden WAV format für TV, DVD, Radio oder jeden Musik-Player, um diese kompromisslose Audioqualität zu erhalten. Inmitten der Transformationstechnologie gibt es eine Reihe von Aufnahmetechniken, die von Musikern angewendet werden. Die meisten Leute nehmen mit Hilfe von Mixern und einem kleinen akustischen Raum auf, der als Studio bezeichnet wird. Wenn Sie also in Ihrem Studio aufnehmen oder nur Musik für einen Auftritt hören, wählen Sie die Musikdatei im WAV-Format anstelle von verlustbehafteten MP3- oder WMA-Dateien. Dieses Dateiformat wird von den meisten Technikern auch bei Studioaufnahmen und DJs bevorzugt. Falls Sie haben habe einige wichtige Aufnahmen verloren und möchte sie abrufen, wählen Sie Remo Recover, um sie abzurufen.

Ist WAV das beste Format für Musik?

Das WAV-Dateiformat ist eines der besten und beliebtesten Formate für die meisten Künstler und Toningenieure. Aufgrund seiner verlustfreien Klangqualität ist es eines der besten Audiodateiformate. WAV-Dateien weisen aufgrund ihres verlustfreien Formats eine sehr hohe Abtastrate und Bittiefe auf. Dies ermöglicht es ihnen, alle Frequenzen einzuschließen, die vom menschlichen Ohr gehört werden können. Die Obergrenze der WAV-Datei liegt bei bis zu 22 kHz, was einige Leute, die Ohren trainiert haben, erkennen können. Dies kann natürlich sein, wenn viele Menschen Frequenzen um 22 kHz hören.

Dieses Dateiformat ist Standard für Audio in PCs. Es speichert die Daten in einem Block wie Riffs und ist mit PCM oder Pulse Code Modulation codiert. Die PCM-Technik tastet in regelmäßigen Abständen analoge Schallwellen ab. Diese WAVE-Dateien sind umfangreicher Natur und winzige Fehler beim Speichern, Kopieren oder Verwenden eines fehlerhaften WAV-Players können zum Löschen oder Verlust der Datei führen. Wenn es dann passiert, wiederherstellen einer gelöschten WAV-Datei kann eine Aufgabe für Sie sein. Seien Sie beim Umgang mit WAV-Dateien immer vorsichtig, um Schäden an WAV-Dateien zu vermeiden.

The advantage of using WAV files is that they contain more details and you can obtain more precise sound with them.

Was ist MP3 und wie funktioniert es?

MP3 steht für MPEG Audio Layer 3.

Dieses Dateiformat ist bekannt und als MP3-Dateiformat mit der Erweiterung .mp3 bekannt. Der MP3 ist eines der weltweit am häufigsten verwendeten Musikdateiformate über das Internet. Diese Dateien können aufgrund ihrer geringen Dateigröße schnell geladen werden. Es ist eines dieser Dateiformate, das häufig verwendet wird, da es auf verschiedenen Geräten und Plattformen unterstützt wird.

Warum sind WAV-Dateien besser als MP3?

Es gibt einige Aspekte einer MP3-Datei, die dazu führen, dass sie hinter WAV und WMA zurückbleibt.

MP3 ist ein komprimiertes Musikdateiformat. Das MP3-Dateiformat verwendet den verlustbehafteten Algorithmus, der den weniger hörbaren Musikinhalt löscht, um die Größe der Datei zu verringern. Dieser Dateityp enthält komprimierte Sounddaten, was einer der Hauptgründe dafür ist, dass er nicht der beste ist. Es liefert eine durchschnittliche Klangqualität mit einem Frequenzverlust, wodurch die Musikqualität beeinträchtigt wird.

Der Hauptgrund für das MP3-Dateiformat besteht darin, die Zugriffsdaten in Bezug auf die Häufigkeit abzuschneiden. Die Zugangsdaten wären eine Frequenz, die etwas außerhalb des Hörbereichs menschlicher Ohren liegt. Dazu werden die Dateien komprimiert und die Klangqualität nimmt ab. Ein normaler Mensch kann bis zu 20 kHz wahrnehmen, aber es wird angenommen, dass die allgemeine Grenze 18 kHz beträgt, ebenso wie das MP3-Dateiformat.

Wofür wird WMA verwendet?

WMA steht für Windows Media Audio.

Dieses Dateiformat wurde Ende der 90er Jahre entwickelt, um einige der Mängel von MP3 zu beheben. Mit seiner neuen Technik zum Komprimieren der Audiodaten gewann es in einigen Kreisen an Popularität. Die WMA-Dateikomprimierung befasst sich mit einer Reihe von Standardkomprimierungsmethoden. Dadurch war die Audioqualität etwas besser als das komprimierte MP3-Dateiformat.

Aber dieses Dateiformat hat nicht viele Benutzer in den Griff bekommen. Teilweise aufgrund der Gerätebeschränkung konnten viele Geräte keine WMA-Dateien abspielen. Teilweise auch aufgrund der Tatsache, dass die Komprimierungsmethode im Wesentlichen das Speichern von etwas mehr als MP3 betrifft. Daher benötigt es weniger Speicherplatz als MP3, da es einen anderen Encoder als MP3 verwendet.

Warum WAV anstelle von MP3 und WMA wählen? | 5 Gründe

Jetzt kommen wir zu dem Punkt, wo ich dir sagen werde, warum genau du WAV anstelle von MP3 oder WMA Dateiformaten wählen solltest. Wenn Sie etwas mit Studio oder Aufnahme zu tun haben, ist es eine Priorität für Sie, das WAV-Format zu verwenden. Um unkomprimierte verlustfreie Klangqualität zu erhalten. Hier sind einige Gründe, warum wählen Sie WAV über MP3 und WMA:

Frequenzgang – Die WAV-Datei, die unkomprimiert ist, hat eine volle Frequenzantwort von ungefähr 22 kHz, was ein sehr schöner Bereich für den gesamten Menschen ist. Was die MP3-Dateien anbetrifft, würde der maximale Frequenzgang bei 18 kHz liegen, was viel niedriger als die obere Grenze für WAV-Dateien ist. Wie bei den WMA-Dateien gibt es einen sehr kleinen Unterschied im Frequenzgang von WMA- und MP3-Dateien. Wir werden also den Unterschied vernachlässigen. Dieser Frequenzunterschied kann viele Geräusche unterdrücken und somit die Klangqualität verringern.

Nahtlose Schleife – Die Verwendung von MP3 zur Erstellung einer Seamless-Loop ist nicht möglich, während Sie mit WAV eine Seamless-Loop erstellen und Sound ohne Pause oder Klanglücke wiedergeben können. Die Verwendung einer WMA-Datei ist in solchen Fällen keine gute Idee. Die Audiodatei, die Sie erstellen, wird in einer Reihe von Geräten verwendet, während eine WMA keine sehr gute Idee sein kann.

Wenn Sie also an einem neuen Musikprojekt arbeiten und eine Klangdatei mit minimalem Klangverlust erstellen möchten, ist der WAV die beste Aufnahme.

Sound-Mastering – Während Sie den Sound beherrschen, ist die Verwendung von MP3 mit Mid-Side-Processing nutzlos, wenn Sie die Nebengeräusche verstärken. Jene Sounds werden abgehackt oder in MP3 und WMA komprimiert, sie werden durch digitale Bits ersetzt, um die Lücken zu füllen. Das würde dir niemals einen guten Klang geben.

Aber wenn Sie das gleiche Verfahren mit WAV-Datei betrachten, werden sie Ihnen das erstaunliche Ergebnis geben, da sie verlustfrei sind. Sie bieten ein hervorragendes Ergebnis beim Mastering oder bei der Verwendung mit einem Midi-Prozessor.

Codierung – Es gibt eine Reihe von Vorteilen der WAV-Datei, wenn wir ihre Anwendung in Bezug auf die WMA- und MP3-Dateien vergleichen. Allerdings gibt es diesen besonderen Unterschied der Kodierung zwischen ihnen. Dies ist die Grundlage für den ganzen Unterschied zwischen den drei Formaten.

Die MP3-Datei enthält Bits mit digitalem Rauschen und komprimierten Audiodateien. Die WMA-Datei enthält komprimierte Sounddateien wie MP3. Während die WAV-Datei Daten enthält, die mit LPCM, ADPCM codiert sind. Dies kann sogar MP3-codierte Daten enthalten.

Dies ist ein Beweis für den hochwertigen Sound, der vom WAVE-Dateiformat geliefert wird.

Lager – Das Thema Storage ist heutzutage keine große Sache. Dennoch ist es einer der wichtigsten Faktoren, die es zu berücksichtigen gilt. Speicherplatz oder Speicher ist einer der ersten Gründe für das Entstehen von MP3. Es wurde mit der Erkenntnis geschaffen, Speicherplatz zu sparen, der mit WAV-Dateien gefüllt ist. Diese Dateien sind groß und sperrig und können viel Platz in Ihrem System verbrauchen.

Die Evolution des WMA-Dateiformats sollte dem Nachteil von MP3 entgegenwirken und den Vorteil behalten, weniger Speicherplatz zu erhalten.

Wie bei den WAV-Dateien handelt es sich um langwierige und schwere Audiodateien. Sie enthalten fast alle Informationen in Form von Ton. Daher empfiehlt jeder Profis, sich für das WAV-Dateiformat zu entscheiden. Im Laufe der Jahre hat sich das Thema mit dem Weltraum allmählich verringert. Und jetzt haben wir viel Platz auf unseren Geräten. So eine Anzahl von guten Audio-Dateien als WAV zu halten, ist heutzutage kein Problem.

Schließlich können wir feststellen, dass das WAV-Dateiformat die beste Wahl für uns ist, wenn wir professionelle Musik machen wollen. Sogar die CDs, die wir hören, haben die Musik im WAV-Format. Die MP3 und WMA haben ihre eigene Popularität und sind aufgrund ihrer geringen Größe sehr beliebt. Aber für diejenigen, die gerne hochwertige Musik hören, ist WAV das, was wir haben.

5 Gründe Warum zu Wählen WAV über MP3 und WMA was last modified: April 26th, 2021 by Remo Software

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*