Wie kann ich Machen Meine Virus Infizierten USB Stick nutzbar?

Viele Menschen verwenden häufig USB-Sticks, um eine Vielzahl von Daten zwischen Computern zu speichern und zu übertragen. USB-Sticks bieten viele nützliche Funktionen wie hohe Speicherkapazität, Portabilität, Geschwindigkeit usw. Da diese Geräte jedoch Plug-and-Play-fähig sind, sind sie anfälliger für Vireninfektionen als andere Geräte. Viren auf dem USB-Stick können die darauf gespeicherten Dateien schwer beschädigen und das Laufwerk unzugänglich und unbrauchbar machen. Ein mit Virus infizierter USB-Stick weist die folgenden Symptome auf.

  • Die Dateien im USB-Stick werden in seltsamen Zeichen wie “ΩäCÄφyu.┼” oder “√¬O + úφ. $ ⌡” und so weiter angezeigt
  • Wenn Sie versuchen, eine Datei zu löschen, erscheint eine Fehlermeldung mit dem Hinweis “Zugriff verweigert”.
  • USB Stick wird nicht erkannt usw.

Das Entfernen eines Virus aus einem USB-Stick ist jedoch nicht unmöglich. So können Sie Viren aus Ihrem USB-Stick entfernen

  1. Scannen Sie Ihren USB-Stick: Wenn Sie feststellen, dass Malware oder Viren von Ihrem Computer gelöscht wurden, wird durch die Ausführung eines Antivirenprogramms festgestellt, ob Ihr USB-Stick mit einem Virus oder einer anderen Malware infiziert ist
  2. Kopieren Sie wichtige Dateien: Sichern Sie Ihre wichtigen Dateien und speichern Sie sie auf einem virenfreien Laufwerk. Kopiere nicht das ganze Verzeichnis! Da es viele versteckte Dateien gibt, könnte der Virus möglicherweise eine dieser versteckten Dateien sein. Daher empfiehlt es sich, die Dateien des USB-Sticks Ordner für Ordner zu kopieren. Danach können Sie das Gerät formatieren, um es nutzbar zu machen

Formatierung Verfahren:

Öffnen Sie “Arbeitsplatz” -> Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Ihr USB-Stick-> und wählen Sie “Format” -Option-> Nach der Auswahl erscheint ein Fenster mit vielen weiteren Optionen. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen “Quick Format” und klicken Sie auf “Start”. Dieser Vorgang entfernt alle Viren und andere Inhalte Ihres USB-Sticks.

Für den Fall, dass Sie den USB-Stick nicht formatieren können, auch nachdem Sie die angegebene Prozedur ausgeführt haben. Es zeigt an, dass der USB-Stick schreibgeschützt ist, um diese Laufwerke zu formatieren. Sie müssen die Registrierungsdetails löschen. Verfahren zum Löschen der Registrierung ist unten angegeben.

Gehen Sie zu Ausführen -> Regedit -> Arbeitsplatz -> HKEY_LOCAL_MACHINE -> SYSTEM -> CurrentControlSet -> Control -> StorageDevicePolicies -> Löschen Sie die StorageDevicePolicies in Ihrer Registry und führen Sie dann die Formatierung durch.

Manchmal, selbst wenn Sie die oben genannten Techniken befolgen, können Sie Ihre USB-Sticks nicht formatieren. Dies liegt an der Infektion durch gefährliche Viren. In solchen Fällen müssen Sie die folgende Methode verwenden:

  • Schließen Sie Ihren USB-Stick an
  • Öffnen oder formatieren Sie es nicht direkt
  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf “Arbeitsplatz” und wählen Sie “Verwalten”
  • Ein Fenster erscheint, wählen Sie Computerverwaltung aus dem linken Bereich und klicken Sie dann auf “Datenträgerverwaltung”
  • “Datenträgerverwaltung” zeigt alle logischen und externen Speicherlaufwerke an
  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Ihr entfernbares USB-Stick-Laufwerk und wählen Sie “Format”

Die Formatierung des USB-Sticks entfernt alle gefährlichen Viren und macht sie damit virenfrei und nutzbar. Aber der einzige Nachteil ist zusammen mit dem Virus entfernt auch alle anderen Inhalte aus dem USB-Stick. Die Dateien können mit Hilfe einer aktualisierten Sicherung wiederhergestellt werden. In Ermangelung von Backup verwenden Sie jedoch ein gutes Wiederherstellungsprogramm wie Remo Datenrettung Software. Mit diesem Advance-Toolkit kann der Benutzer gelöschte Dateien auch mit wenigen Mausklicks vom USB-Stick wiederherstellen.

 

Wie kann ich Machen Meine Virus Infizierten USB Stick nutzbar? was last modified: December 5th, 2019 by Remo Software

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*